Trading & More
Trading & More



Trading & More

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/trading4life

Gratis bloggen bei
myblog.de





DAX zur Wochenmitte KW 7

Der DAX setzte zunächst zur Erholungsphase an und knackte wichtige Widerstände bei 9425 Punkten bis hinaus zu 9555 Punkten und sogar bis Hochs knapp über 9580. Ab dort gab es einen kleinen Rücksetzer bis aktuell wieder 9520 Punkten.

Der DAX ist aktuell recht uneinheitlich, die überwiegende Frage bei Analysten ist, ob der DAX seine Erholungsbewegung bis zur Wiederaufnahme der Rallye fortsetzt oder diese jetzt unterbrochen wird. Sollte ein Sprung auf die 9600 gelingen werden bei den meisten Analysten die Bullen losgelassen und Sprünge auf bis 9800 sollten hier leicht erklommen werden.

Alles in allem tendiert der DAX aber mit heute, 13.02. eher negativ. Kurzfristig wird ein Bärenmarkt gesehen.

Unterstützungen sind bei 9479 und 9425 zu sehen, darunter bei 9380 und 9235. Widerstände bei 9540 und 9600. Darüber erst bei 9800.

Konjunkturell kommen um 11 Uhr Daten zum IFO Weltwirtschaftsklima 1.Quartal 2014 und mit Eröffnung der US-Börsen um 14:30 Uhr der US-Einzelhandelsumsatz Januar, welche Ausschläge verursachen könnten, allerdings dürften sich diese doch in Grenzen halten.

Alles in allem ist der Markt doch eher zu uneinheintlich und Einstiege sind schwierig. Wir tendieren zum Shorten aber auch nur wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt.

 

 

 

13.2.14 10:09


DAX 07.02.2014

Der DAX bewegte sich heute im Rahmen der zu Beginn des Tages festgelegten Unterstützungen und Widerständen.

Um ca. 10:00h wurde die Marke bei 9230 das erste mal getestet, von dort prallte der DAX wieder Richtung 9292 ab.

Bei Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten in den USA um 14:30h kam es zu einer heftigen Kursbewegung und die Marke 9230 wurde ein zweites mal getestet. Der DAX prallte knapp unterhalb wieder ab (9223 Punkte).

Kurz danach ging es rauf und der DAX testete den Widerstand bei 9320, der Kurs ging hoch bis 9324 Punkte, von dort ging der DAX wieder in eine Abwärtsbewegung. Tiefer als bis 9280 ging es danach nicht mehr.

Somit bleibt der DAX in der Range und entscheidene Ausbrüche entstanden, trotz heftiger Kursbewegungen, nicht.

Es bleibt nach wie vor abzuwarten ob anstehende Konjunkturdaten den DAX neuen schub verleihen können. Jahrescharttechnisch wurde der Aufwärtstrend noch nicht durchbrochen doch ist auch der kurzfristigere Abwärtstrend im Wochenchart noch intakt und die Bären bleiben in Lauerstellung.

Sollte die Kursmarke von 9330 Punkten überschritten werden, so sind Ausbrüche nach oben möglich, bei erreichen der 9415/9425er Marke kann von der Wiederaufnahme des allgemein gültigen Aufwärtstrendes gesprochen werden.

Nach unten lauern bei reissen der 9230er Linie, abstriche bis auf die 9125er Marke und 8920er. Bei reissen der 8986er Marke sind die Bären wohl voll am Zug und die Konsolidierung des Daxes wird vorrangehen.

 

 

 

 

7.2.14 17:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung